Über mich

Sergej Bizyuk

Sergej Bizyuk

geboren 1981 in Weißrussland


„Die Kunst ist in und um, für und gegen, mit und ohne, von und an UNS.“

Wie kann ich mich ausdrücken, ohne etwas laut auszusprechen? Wie kann ich eine Stimmung festhalten, ohne diese greifen zu können? Wie kann ich die Menschen berühren, ohne sie anzufassen? Die Antwort auf diese und viele andere Fragen habe ich in der Kunst gefunden. Im Januar 2016 entstand mein erstes Bild im Kleinformat und das Malen weckte bei mir ein großes Interesse an der Kunst. 

 Meine Bilder entstehen meist aus einer Grundstimmung heraus, was auch einen Einfluss auf die Farbwahl und die Hilfsmittel hat. Die Entstehung der Bilder ist oft eine emotionale Achterbahnfahrt und erst, wenn diese zu Ende ist, dann weiß ich, dass das Bild fertig ist. 

 Für meine Bilder nutze ich überwiegend Acrylfarben und arbeite sehr gerne in der Spachteltechnik. Durch das Verwischen der übereinander gelegten Farben entstehen neue Dimensionen und neue Farbnuancen. Das was vorher wichtig schien, wird plötzlich unwichtig und umgekehrt. Durch das Auftragen der Farben übereinander bekommt das Bild mehr Tiefe und plötzlich wirkt es so lebendig.